Buchen

Themenwanderwege

OBEN IM HARZ

Harztypische und regionale Besonderheiten

Unsere Themenwanderwege widmen sich einem harztypischen Oberthema und informieren über lokale und regionale Besonderheiten.

So gibt uns der Forstthematische Wanderweg am Ortsrand von Elbingerode einen Einblick, warum es im Harz so viele Fichten gibt und was wir sonst noch für Baumbestände haben.
Wissenswertes über die wunderschön blühenden Bergwiesen OBEN im HARZ vermitteln die anschaulichen Informationstafeln des Benneckensteiner Bergwiesenpfades. Und zur richtigen Jahreszeit können Sie die vielfältigen und farbenfrohen Pflanzen direkt vor Ort bewundern.
Gibt es etwas Schöneres als den frischen Duft der Bergwiesen zu riechen und den Stimmen der Natur zu lauschen?
Auf dem Harzer Höhenvieh-Pfad  geht es entlang der üppigen Tanner Bergwiesen auf denen das Rote Harzer Höhenvieh des Brockenbauers Thielecke weidet. Erfahren Sie dort mehr über die harztypischen Rinder und besuchen Sie im Anschluss den Schaubauernhof und den Hofladen des Brockenbauer Thielecke.

Hinweis

Aufgrund des Waldwandels, der Abholzung und Abtransport von Schadholz und der derzeit stürmischen und feuchten Wetterlage kann es durch umgefallene Bäume, aufgeweichte Böden und Spurrinnen durch Forstfahrzeuge zu Beeinträchtigungen auf unseren Tourenempfehlungen kommen!

Unsere TOP 4 der Themenwege


Der Harzwald im Wandel

Wurde der Harz vor nicht langer Zeit wegen seiner üppigen Fülle von Baumstämmen und seiner dichten Waldlandschaft besucht, so änderte der Forst in den vergangenen Jahren durch einen deutlich sichtbaren Wandel.

In einer Höhe von 700 Metern, in denen sich vorwiegend Fichten gegenüber Buchen und Eichen durchsetzen, vermehren sich Borkenkäfer und fressen sich durch den klima- und wetterbedingt geschwächten Baumbestand.

So wurde es notwendig, dem Schaden durch Kluge, naturschützende Maßnahmen entgegenzuwirken und das wanderlustige, erlebnishungrige Publikum auf das zu Erwartende vorzubereiten und fachlich aufzuklären.

 

Wenn bislang Verborgenes sichtbar wird…

Die Kahlstellen an den Berghängen ermöglichen wiederum den freien Blick auf das dahinter bislang Verborgene: Aussichten auf Ortschaften werden freigelegt, Weitblicke auf Wiesenhänge und Wegeläufe ermöglicht.

Dort, wo sich einst Fichten dicht drängten, haben sich bspw. kleine Meere von Fingerhüten ihren Sonnenplatz gesucht. Der Waldwandel wird sich in den kommenden Jahren sichtbar vollziehen.
Bis dahin aber lohnt es sich, die schönen Ausblicke einzufangen und schließlich zu sagen, dass es einmalig ist – hier OBEN im HARZ.

DatenschutzImpressum