Buchen

Aktuelles und Neues

Oben im Harz

Hermannshöhle mit neuem Konzept ab 16. Mai geöffnet

Lange Zeit war es ruhig im Höhlenort Rübeland, die Parkplätze standen leer, die Baumanns- und Hermannshöhle waren für Besucher geschlossen. Auf Basis der aktuellen Lockerungen in der Corona-Pandemie und mit einigen Anpassungen des Besucher-Erlebnisses öffnet die Hermannshöhle nun wieder ab Samstag, den 16. Mai ihre Türen für die Besucher.
Um die weiterhin gültigen Kontaktbeschränkungen einhalten zu können, wird es keinen regulären Führungsbetrieb geben.
Das heißt, Gäste können die Hermannshöhle ohne eine geleitete Führung besichtigen und erkunden.

Der individuelle Besuch ist innerhalb von drei Kernzeiten möglich:
-    10.00 bis 11.30 Uhr
-    12.00 bis 13.30 Uhr
-    14.00 bis 15.30 Uhr

Eintrittskarten für den Besuch der Hermannshöhle können sowohl an der Tageskasse als auch HIER online über unsere Homepage gebucht werden. Das Ticket wird dann für einen der drei oben genannten Zeiträume erworben – dabei ist es unerheblich wann die Besucher im gebuchten Zeitfenster die Höhle besuchen. Da der individuelle Rundgang ca. 30 Minuten dauert, ist letzter Einlass immer zur vollen Stunde.

An erster Stelle: Hygiene und Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern.
Um die Sicherheit und den Infektionsschutz zu wahren, müssen die Besucher ab Betreten der Hermannshöhle einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Direkt am Eingang befinden sich außerdem Desinfektionsspender zur Händedesinfektion. Um die weiterhin gültigen Kontaktbeschränkungen einzuhalten, steht im Foyer der Hermannshöhle ein Mitarbeiter (Hygienebeauftragter) der Tropfsteinhöhlen Rübeland bereit, um dafür Sorge zu tragen, dass keine Besucheransammlungen zustande kommen. Die Pausen zwischen den Besuchs-Zeitfenster werden außerdem zur Desinfektion der Handläufe in der Hermannshöhle genutzt.

Im Alleingang durch die Höhle
Das Besucher-Erlebnis ohne Führung ist anders, hat für die Besucher aber durchaus seine Reize: So können die Gäste im eigenen Tempo die einzigartige Höhlen-Atmosphäre auf sich wirken lassen.
An markanten Stellen befinden sich Hinweistafeln mit Erläuterungen zu den Tropfsteingebilden und Eigenarten der Formationen. Entgegen des bislang gültigen Fotografier-Verbotes in der Höhle dürfen die Besucher nun an zwei ausgewiesenen Punkten Bilder zur Nutzung von privaten Zwecken machen.
Um die Sicherheit der Gäste entlang des Führungsweges sowie den Abstand zwischen den einzelnen Besuchern und Besuchergruppen (bis zu 5 Personen auf Basis der aktuellen Kontaktbeschränkungen) zu gewährleisten, ist ca. alle 150 Meter ein Mitarbeiter in der Höhle positioniert. Da die Besichtigung der Hermannshöhle aktuell nur ohne Führung möglich ist, reduzieren sich die Eintrittspreise auf 6,00 EUR pro Erwachsenen (ab 15 Jahre) und 4,00 EUR pro Kind (4 – 14 Jahre).

Das Team der Rübeländer Tropfsteinhöhlen freut sich auf alle Besucher und Gäste und steht jeder Zeit für Informationen und Rückfragen zur Verfügung.


DatenschutzImpressum