6 Sie haben Fragen?
Harzort Sorge (Foto: Mandy Leonhardt)

Sorge – ein kleines Harzdorf mit urwüchsiger Flora und Fauna und historischem Schauplatz

Das idyllische Bergdorf Sorge liegt 530 m ü. NN im Tal der Warmen Bode zwischen Braunlage und Benneckenstein und ist mit knapp einhundert Einwohnern eine der kleinsten, aber wohl auch schönsten Harzgemeinden im Landkreis Harz.
Für jeden an der jüngeren deutschen Geschichte Interessierten bietet das Naturdenkmal „Freiland-Grenzmuseum Sorge“ einen beeindruckenden Anschauungsunterricht am historischen Schauplatz der ehemaligen innerdeutschen Grenze.
Vom Bahnhof Sorge aus besteht die Möglichkeit mit der Harzquerbahn zum Brocken, dem höchsten Berg Norddeutschlands, zu fahren.
Wenn wir Sie jetzt neugierig gemacht haben, dann schauen Sie doch einfach mal rein in die Harzer Welt und überzeugen Sie sich selbst von den Schönheiten unserer Landschaft.

In unserem Ortsteil Sorge stehen Ihnen 8 Gastgeber mit ca. 83 Gästebetten zur Verfügung. Nähere Informatioenen erhälten Sie in unseren Tourist-Informationen.

Landschaftskunstwerk "Ring der Erinnerung"

Altes Herrenhaus erbaut um 1640

Dokumentationsstätte Landhaus Weichelt

Grenzlandschaft Sorge

Das Naturdenkmal "Freiland-Grenzmuseum" Sorge macht auf beeindruckende Weise die Geschichte der Teilung Deutschlands und der ehemaligen innerdeutschen Grenze sichtbar. Originale Relikte wie Stacheldrahtzaun, Grenzbeobachtungszaun dokumentieren anschaulich die Vergangenheit.

 

 

 

mehr

Harzer Grenzweg

Starten Sie von Sorge aus entlang des "Grünen Bandes".

mehr

Großer Rundweg Sorge

 

 

Mehr Informationen zum Urlaubsplaner
Urlaubsplaner öffnen