6 Sie haben Fragen?
Trautensteiner Rappbode Vorsperre (Foto: Sabine Aschenbach)
3

Danke für Ihre Empfehlung

Trautensteiner Rappbode Vorsperre

 

 

Wichtige Helferin in malerischer Harzer Kulisse

Der Fluss „Rappbode“, der sich von Benneckenstein her durch Trautenstein schlängelt ist der Namensgeber für die Rappbodevorsperre.
Wie die Hasselvorsperre hat die Rappodevorsperre eine Vorschaltfunktion und dient der Vorreinigung des Wassers der Rappbodetalsperre.
Mit einer Höhe von ca. 24 Metern und einer Länge von ca. 134 Metern gleicht sie der Größe her in etwa der Hasselvorsperre.

Von Trautenstein aus kann man sich auf eine idyllische und historische Rundwanderung rund um den Stausee der Rappbodevorsperre machen und stößt dabei auf imposante Aussichtspunkte, die immer wieder zum Innehalten einladen.
So trifft man zum Beispiel an der östlichen Seite des Stausees auf die Trageburg, an der man sich einen Stempel der Harzer Wandernadel sichern kann. Leider sind nur noch Felsreste zu sehen die erkennen lassen, dass sich hier ein ehemaliger königlicher Jagdhof befand.

Weiter nordwärts treffen Sie auf die imposante Staumauer und gleichzeitig auf einen bekannten Wanderweg der zu den Wegen deutscher Kaiser und Könige des Mittelalters im Harz gehört und an dieser Stelle eine der ältesten deutschen Heer- und Handelsstraße ist, die Italien mit Skandinavien verband. Dieser Weg würde Sie weiter an die Talsperre Königshütte führen.

Kontakt

Kontakt und weitere Informationen erhalten Sie über:

Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt
Anstalt des öffentlichen Rechts
Timmenröder Straße 1a
38889 Blankenburg (Harz)

Telefon: 03944 – 942 0
Fax:       03944 – 942 200
E-Mail: info(at)talsperren-lsa.de
Web:   www.talsperren-lsa.de

Mehr Informationen zum Urlaubsplaner
Urlaubsplaner öffnen