6 Sie haben Fragen?
Foyer der Baumannshöhle Rübeland (Foto: Jürgen Meusel)
3

Danke für Ihre Empfehlung

Baumannshöhle

 

 

Eine der ältesten Schauhöhlen

Direkt im Ortskern von Rübeland befindet sich die Baumannshöhle, die Sie einlädt einzutauchen in eine wunderbare eindrucksvolle Welt der Naturwunder.
Schon der Eingangsbereich der Baumannshöhle versetzt die Besucher ins Staunen. Bei der ca. 50 minütigen Führung wird der Besucher weiter in den Bann der faszinierenden Bergwelt gezogen.
Die mit unzähligen Stalaktiten und Stalagmiten versehene Naturhöhle ist eine der ältesten Schauhöhlen Deutschlands.
Nach der zufälligen Entdeckung im 16. Jahrhundert durch den Bergmann Friedrich Baumann, der der Höhle ihren Namen gab, finden seit 1646 organisierte Führungen statt.
Der wohl bekannteste Besucher war Johann Wolfgang von Goethe, der die Höhle mehrmals besuchte und somit Namensgeber für den größten Hohlraum, dem Goethesaal, war.

Der Goethesaal, Deutschlands einzige unterirdische Naturbühne mit dem künstlich angelegten Wolfgangsee, ist traumhafte Kulisse für viele Theateraufführungen, Konzerte sowie Firmenevents.
Suchen Sie noch eine märchenhafte und romantische Location für Ihre Trauung? Dann bietet Ihnen der Goethesaal genau das gewisse Etwas in einem atemberaubenden Ambiente.


Mit der HarzCard ist der Eintritt in die Baumannshöhle kostenfrei. Weitere Informationen unter www.harzcard.info.

Lage / Anfahrt

Sie erreichen die Baumannshöhle in Rübeland über die B27
Baumannshöhle
Blankenburger Str. 36
38889 Oberharz am Brocken OT Rübeland

Kontakt

… und weitere Informationen erhalten Sie unter:

Rübeländer Tropfsteinhöhlen - Tourismusbetrieb der Stadt Oberharz am Brocken
Blankenburger Straße 35
38889 Oberharz am Brocken OT Rübeland
Telefon: 039454 49132
www.harzer-hoehlen.de
info(at)harzer-hoehlen.de

Mehr Informationen zum Urlaubsplaner
Urlaubsplaner öffnen