6 Sie haben Fragen?
Blick zum Brocken (Foto: Jürgen Meusel)
3

Danke für Ihre Empfehlung

Der Brocken

 

 

Der höchste Berg im Norden ruft…

Und plötzlich taucht sie auf, die kahle, schroffe Kuppe mit ihren unverkennbaren rot-weiß-gestreiften Sendemasten - Der Brocken.
An unzähligen Aussichtsplätzen der Stadt Oberharz am Brocken präsentiert sich der mit 1141,2 Meter hohe Namensgeber der Stadt.
Wer den Harz zu seinem Urlaubsziel erklärt hat, kommt um einen Besuch des höchsten Berges im Norden Deutschlands nicht herum. Denn mit seinen Sagen und Mythen ist und bleibt der Brocken beliebtester Anziehungspunkt des Harzes.
Wer den Brocken nicht zu Fuß auf einem der zahlreichen Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erklimmen möchte, kann sich auch gemütlich in der Harzer Schmalspurbahn zurücklehnen und die Harzer Natur vorbei ziehen lassen.
Oben angekommen erwartet Sie ein Berggipfel mit ganz eigenem Charakter.
Bei guter und klarer Sicht kann man bis nach Thüringen und Niedersachsen blicken, soweit das Auge reicht.
Auf dem Brocken finden Sie eine alpenähnliche Vegetation und immer wieder extreme Wetterbedingungen vor.
 Der Brocken steht unter besonderem Schutz und gehört somit zum Herzen des „Nationalpark Harz“. 
Im Brockenhaus mit dem Brockenmuseum erhalten Sie in einer modernen Ausstellung alles Wissenswerte rund um den mystischen Brockengipfel. Der Eintritt in das Brockenhaus ist mit der HarzCard kostenfrei (weitere Informationen erhalten Sie unter www.harzcard.info, außerdem gibt es hier einen Stempel der Harzer Wandernadel).
Im Brockenmuseum erhalten Sie auch einen Einblick über die Sende- und Abhöranlagen der DDR. Bis zum Jahr 1989 war eine Besteigung des Gipfels nicht möglich,  da das Gebiet seit 1961 sowjetisches Sperrgebiet war und von hier aus die westlichen Mächte abgehört wurden.
Nicht nur die DDR-Zeit prägte den Brocken nachhaltig, sondern auch Goethe hat den Brocken mit seinen Harzwanderungen geprägt wie kein Anderer.
Mit der Erwähnung der Walpurgisfeier auf dem Brocken in „Faust“ wurde der Berg weltberühmt.
Auch heute noch wird vielerorts am letzten Apriltag die Walpurgisfeier zelebriert, in der der Sage nach die Hexen, mit der Hexe Walpurga, von Thale aus auf ihren Besen rund um den Blocksberg (dem Brocken) geflogen sind, um mit dem Teufel, ihren Herrn, ein rauschendes und ausgelassenes Fest zu feiern. Mit der Walpurgisfeier soll der nordische Sommer eingeläutet und die dunklen Gestalten vertrieben werden.
Auf dem Brocken kann man die Walpurgisnacht in einem der bedeutendsten Werke der deutschen Literaturgeschichte live erleben. „Faust – Die Rockoper“ wird Ihnen an ausgewählten Terminen als rockiges Spektakel mit Originaltexten aus Goethes „Faust“ I & II präsentiert. Tickets und Termine erhalten Sie über die Harzer Schmalspurbahnen GmbH.
Auf dem Brocken geht es nicht nur rockig zu, nein man kann auch ganz in Ruhe zum Beispiel den Sonnenauf- oder untergang erleben. Wenn Sie sich nicht nachts auf Wanderpfaden bewegen möchten um diesen zu erleben, bietet Ihnen „Das Brockenhotel“ im höchstgelegenen Hotel im Norden Deutschlands gemütliche Zimmer in Form von Mehrbettzimmern für Familien und Wandergruppen sowie komfortable Hotelzimmer.
Eine weitere Besonderheit neben der einmaligen Weitsicht, die Sie auf dem Brocken bei gutem Wetter genießen können, ist der Besuch des Brockengartens für Pflanzenliebhaber ein Muss. 1800 Pflanzen der Hochgebirge aus aller Welt präsentieren sich und warten darauf bestaunt zu werden. Von Mitte Mai bis Mitte Oktober können die Pflanzen im Brockengarten von montags bis freitags zweimal täglich mit dem Brockengärtner erkundet werden.
Der Brocken ist zudem auch der Mittelpunkt und das Highlight des 97 Kilometer langen Harzer-Hexen-Stieges, der den Harz von Osterode bis nach Thale durchquert.
Sie merken schon, der Brocken hat mit seinen vielen Facetten viel zu bieten. Also nichts wie hin…

Anfahrt / Lage

Der Brocken befindet sich im Nationalpark Harz und ist nicht mit dem Auto erreichbar.
Sie erreichen den Brocken:

- zu Fuß
- mit der Kutsche
oder
- der Harzer Schmalspurbahn

Mehr Informationen zum Urlaubsplaner
Urlaubsplaner öffnen